Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen

Oculus Rift

Studenten der Bergischen Universität Wuppertal stehen insgesamt drei vollständig eingerichtete Occulus Rift Systeme zur Verfügung. Das von Oculus VR entwickelte Head-Mounted-Display beinhaltet ein Display mit einer Auflösung von 2160*1200 Pixel, sowie integrierte Kopfhörer. Bewegungen werden mit Hilfe von drei vorinstallierten Tracking Sensoren, sowie externen, in die Brille integrierte Infrarot-LEDs erfasst. Jeweils zwei Motion Controller liegen jedem System bei. In der virtuellen Welt kann somit gestikuliert, auf Dinge gezeigt- oder mit ihnen interagiert werden. Intuitiv lernt man somit mit seiner Umgebung umzugehen.

Microsoft Hololens

Zwei vollständig autarke Hololens Systeme stehen Studenten im VR-Labor zur Verfügung. Im Gegensatz zur virtuellen Realität, in der der Nutzer vollständig von der Wirklichkeit abgeschirmt ist, basiert nutzt die Hololens Augmented Reality bzw. Mixed Reality. Hierbei werden Menschen, Orte und Objekte aus der physischen und digitalen Welt zusammengebracht. Durch die Interaktion mit Hologrammen können digitale Inhalte visualisiert- und mit diesen als der Teil der realen Welt gearbeitet werden.


Time of Flight Scanner

Time of Flight Kameras bezeichnet ein Entfernungsbildkamerasystem, dass die Laufzeit eines Lichtsignals zwischen der Kamera und dem Motiv für jeden Punkt des Lichtes misst. Basierend auf einem Webcam-ähnlichen Peripheriegerät ermöglicht es beispielsweise Computer ohne Notwendigkeit eines zusätzlichen Eingabegerätes über eine natürliche Benutzeroberfläche mit Gesten und gesprochenen Befehlen zu steuern und mit ihnen zu interagieren.

Fahrsimulator (in Planung)

Weitere Infos über #UniWuppertal: